Körperklang Yoga & Ayurveda
Körperklang > Das Studio Körperklang > Körperklang Team > Elisa

elisa - Yoga und Ayurveda

Kontakt

Über elisa

Als die Zeit des Kletterns in den Gärten der Omas und mit dem Kopf im Lorbeerbusch zu Ende ging und aus dem Kind eine Frau wurde, da stand Elisa da, mit Händen voller Welt; voll Möglichkeiten. Klar war davon erstmal gar nichts. Als aber der Yoga mit der Wucht einer Trevithik heranrauschte und für einen knappen Augenblick an der Dornbuschhecke vor Elisas Märchenschloss keck über die Schulter blickte, war es geschehen.

Seitdem ist viel Wasser den Fluss hinuntergelaufen und Elisa schaut auf eine lange Erfahrung zurück, auch als Lehrerin. Nach Aufenthalten in Asien verbindet sie östliche Lehren mit westlichem Wissen, denn Elisa ist Forscherin. Mit ihrem Diplom in der Tasche und vielen Fragen im Kopf durchdringt sie den Yoga und möchte ihn verständlich und alltagsnah einbinden. Dabei ist es ihr Ziel, sich nicht hinter klingenden altindischen Fachbegriffen zu verschanzen, sondern sich der westlichen Begrifflichkeit zu bedienen, sodass jede:r ihren Unterricht erfassen und Yoga ganz alltäglich im Alltag wiederfinden kann.

Als Diplom-Ernährungswissenschaftlerin bringt Elisa die Qualifikation mit, nicht nur Modekrankheiten des Muskel- und Knochenapparats entgegenzuwirken, sondern auch an der Wurzel des Volksübels falsche Ernährung anzupacken – denn eines ist klar: Du bist, was (und vor allem wie) du isst!

Den Ayurveda versteht Elisa als zeitgemäßes und individuelles Heilsystem. Zu oft stoßen klassische Ernährungsmodelle an die Grenzen der Individualität. Alle sollen das Gleiche essen und möglichst noch gleich darauf reagieren. Der Alltag zeigt uns täglich anderes auf. Dennoch hängen wir häufig an Modellen, die der Realität entfremdet sind. Die Ernährung im Sinne des Ayurveda dagegen ist intelligent an den einzelnen Menschen angepasst. Das zu vermitteln und in den Alltag einzubinden ist Elisas Ziel.

Hintergrund

Yogalehrerin (BDY/EYU - 4-jährige Ausbildung)
Ayurveda-Beraterin
Diplom-Ernährungswissenschaftlerin

Als die Zeit des Kletterns in den Gärten der Omas und mit dem Kopf im Lorbeerbusch zu Ende ging und aus dem Kind eine Frau wurde, da stand Elisa da, mit Händen voller Welt; voll Möglichkeiten. Klar war davon erstmal gar nichts. Als aber der Yoga mit der Wucht einer Trevithik heranrauschte und für einen knappen Augenblick an der Dornbuschhecke vor Elisas Märchenschloss keck über die Schulter blickte, war es geschehen.

Seitdem ist viel Wasser den Fluss hinuntergelaufen und Elisa schaut auf eine lange Erfahrung zurück, auch als Lehrerin. Nach Aufenthalten in Asien verbindet sie östliche Lehren mit westlichem Wissen, denn Elisa ist Forscherin. Mit ihrem Diplom in der Tasche und vielen Fragen im Kopf durchdringt sie den Yoga und möchte ihn verständlich und alltagsnah einbinden. Dabei ist es ihr Ziel, sich nicht hinter klingenden altindischen Fachbegriffen zu verschanzen, sondern sich der westlichen Begrifflichkeit zu bedienen, sodass jede:r ihren Unterricht erfassen und Yoga ganz alltäglich im Alltag wiederfinden kann.

Als Diplom-Ernährungswissenschaftlerin bringt Elisa die Qualifikation mit, nicht nur Modekrankheiten des Muskel- und Knochenapparats entgegenzuwirken, sondern auch an der Wurzel des Volksübels falsche Ernährung anzupacken – denn eines ist klar: Du bist, was (und vor allem wie) du isst!

Den Ayurveda versteht Elisa als zeitgemäßes und individuelles Heilsystem. Zu oft stoßen klassische Ernährungsmodelle an die Grenzen der Individualität. Alle sollen das Gleiche essen und möglichst noch gleich darauf reagieren. Der Alltag zeigt uns täglich anderes auf. Dennoch hängen wir häufig an Modellen, die der Realität entfremdet sind. Die Ernährung im Sinne des Ayurveda dagegen ist intelligent an den einzelnen Menschen angepasst. Das zu vermitteln und in den Alltag einzubinden ist Elisas Ziel.

Hintergrund

Yogalehrerin (BDY/EYU - 4-jährige Ausbildung)
Ayurveda-Beraterin
Diplom-Ernährungswissenschaftlerin

elisa kontaktieren